Zurück auf dem Schnee

Ja ich weiss, es ist Ende August und der Sommer neigt sich dem Ende zu. Ich bin jedoch schon wieder fleissig auf dem Schnee am trainieren, um mich auf die kommende Saison vorzubereiten.

In meiner letzten Sommerferienwoche bin ich mit dem Regionalkader BABE (Boarding Association Berne) nach Les Deux-Alpes gereist, um dort meine ersten Kurven im Schnee zu fahren. Das Ziel war, sich wieder an den Schnee zu gewöhnen und ein gutes Brettgefühl entwickeln zu können. Unser Programm sah so aus: am Morgen Snowboarden auf dem Gletscher, am Nachmittag Downhill-Biken. Auf dem Schnee trainierten wir vor allem Basics, damit wir die perfekte Position haben für im Boardercross im Herbst. Wegen des schlechten Wetters blieb der Gletscher leider zwei Tage geschlossen und somit konnten wir nur drei Tage auf den Schnee. Diese zwei schneefreien Tage nutzten wir fürs Biken, was ebenfalls ein gutes Training ist für den Boardercross. Denn beim Downhill-Biken kann man das Blickverhalten, welches man auch im Boardercross braucht, super trainieren. Les Deux-Alpes ist ein richtiges Bike Paradies mit super Trails und Sessellifte, welche uns auf den Berg führten. 🙂 So konnten wir die Energie für die Abfahrten sparen. Im Pumptrack, ein Kurs mit Wellen und Steilwandkurven, verbesserten wir unsere Bike-Technik und konnten zusätzlich  das Pushen trainieren, welches auch im Boardercross sehr wichtig ist. Zusätzlich zum Biken und Boarden absolvierten wir auch Langhantel- und Rumpftrainings.

Ich konnte in dieser Woche von super Trainingsbedingungen profitieren und machte dementsprechend auch gewisse Fortschritte. Es war eine anstrengende Woche, doch der Spass kam nie zu kurz. 😉

Ein Wochenende später bin ich dann nach Saas Fee gereist um mit dem Challenger Team von Swiss Snowboard fünf Tage auf dem Schnee zu trainieren. Wir trainierten nochmals die Basics auf der Piste und an den letzten zwei Tagen fuhren wir noch Alpin, um die Position auch bei vorgegebenen Kurven zu trainieren. Am Nachmittag trainierten wir Oberkörper und Rumpf, machten Sprints, um Schnelligkeit zu trainieren oder gingen Beachvolleyball spielen. Nach fünf anstrengenden Tagen auf dem Schnee ist auch das erste Schneetraining in Saas Fee zu Ende gegangen. Am Donnerstag werde ich jedoch schon wieder nach Saas Fee reisen und drei Tage auf dem Schnee verbringen…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements